11 Tipps und Tricks zum Grillen, die jeder kennen sollte

11 Tipps und Tricks zum Grillen, die jeder kennen sollte

Nichts geht über den Geschmack und das Aroma von Speisen vom Flammengrill. Und wenn Sie gerne im Freien kochen, mit einem von die besten grills, Sie werden Ihre Hinterhof-Cookouts meistern wollen, damit Sie Ihre Gäste beeindrucken können. Es mag zwar einfach erscheinen, ein paar Burger auf den Grill zu werfen, aber es ist eine Kunst, diese schmackhaften Festmahle zuzubereiten.

Tatsächlich haben viele von uns wahrscheinlich diese häufigen Fehler beim Grillen im Freien gemacht, die den Geschmack und die Qualität unserer Speisen beeinträchtigen. Wenn Sie also Ihr Grillspiel im Garten aufpeppen und wie ein Profi grillen möchten, finden Sie hier 11 Tipps und Tricks zum Grillen, von denen Sie sich wünschten, Sie hätten sie früher gewusst.

1. Vorbereitetes Fleisch auf Raumtemperatur kommen lassen

Rohe Burger, die auf Holzbrettern ruhen (Bildnachweis: Shutterstock)

Während wir oft unser Lieblingsfleisch aus dem Kühlschrank holen und es sofort auf den Grill werfen, ist dies ein No-Go. Lassen Sie es vor dem Grillen etwa 20 Minuten ruhen und auf Raumtemperatur kommen. Dies führt zu saftigerem Fleisch, das gleichmäßiger gegart und geschmackvoller wird.

2. Ölen Sie Ihren Grill

Ölen eines Grills mit Bürste

Ölen eines Grills mit Bürste (Bildnachweis: Shutterstock)

Auch wenn du es weißt wie man einen grill reinigt Bei Perfektion können magere Lebensmittel haften bleiben, wenn sie direkt auf den Rost gelegt werden. Um zu verhindern, dass Lebensmittel verderben, gehen Sie wie folgt vor: Schalten Sie Ihren Grill ein, damit sich der Rost zu erhitzen beginnt. Falten Sie ein Papiertuch zu einem kleinen Knäuel. Tauchen Sie das Papiertuch mit einer Zange in ein neutrales Öl, z. B. Pflanzenöl. Führen Sie das Papiertuch entlang der Grillroste, sodass sie mit Öl überzogen sind. (Sie können auch einen hitzebeständigen Pinsel verwenden).

Leave a Reply

Your email address will not be published.