Grünes Licht – Der stille Mörder der DMV-Fahrprüfung

So wählen Sie den perfekten WLAN-Router aus

Grüne Ampeln sind der Traum eines jeden Autofahrers. Die Fähigkeit, Kreuzungen einfach zu überqueren, ohne auf eine rote Ampel zu warten, erfüllt die Fahrer mit Freude. Auch Fahrschüler haben bei einer Fahrprüfung am liebsten durchgehend grünes Licht. Auf diese Weise müssen sie nicht mit roten Ampeln umgehen und riskieren, einen Fehler zu machen. Grüne Ampeln haben jedoch auch ihre Probleme und führen dazu, dass Autofahrer Fehler machen. Eine Fahrprüfung ist der letzte Ort, an dem ein Fahrer diese Fehler machen möchte.

Ein Fehler hängt mit mangelnder Aufmerksamkeit zusammen. Die meisten Fahrschüler fahren über eine Kreuzung, wenn sie eine grüne Ampel sehen. Fast alle prüfen nicht auf Querverkehr oder mögliche Rotlichtläufer. Auf die Straße zu starren und nicht nach anderen Verkehrsteilnehmern zu suchen, ist nicht illegal, aber gefährlich. Der Prüfer könnte dafür einen geringfügigen Fehler markieren, und viele kleinere Fehler können sich zu einem Misserfolg summieren.

Unnötig an grünen Ampeln anzuhalten ist ein schwerwiegender Fehler und ein möglicher Unfall. Ein grünes Licht bedeutet “Los”, und wenn nichts dagegen spricht, sollten die Fahrer fahren. Manche Fahrschüler halten unnötigerweise an grünen Ampeln an, besonders in Rechtskurven. Sie sind nicht gut genug in der Geschwindigkeitskontrolle, was dazu führt, dass sie auf eine Geschwindigkeit von Null abbremsen. Dies kann auch ein geringfügiger Fehler sein oder ein kritischer Fehler, wenn es deswegen zu einem Unfall kommt.

Allerdings bedeuten nicht alle grünen Ampeln “go”. Bei der Fahrt durch dichten Verkehr vergessen Autofahrer oft, dass das Blockieren von Kreuzungen illegal ist. Einige Fahrer, insbesondere Fahrschüler, nehmen die grüne Ampel als Zeichen, weiterzufahren, ohne auf die Straßenverhältnisse zu achten. Das Blockieren einer Kreuzung ist illegal und kann zu einem Testfehler führen.

An manchen Stellen geben Ampeln gleichzeitig grünes Licht für beide Fahrtrichtungen. Das bedeutet, dass Linksabbieger in die Kreuzung einfahren, warten müssen, bis der Gegenverkehr frei wird, und dann abbiegen müssen. Ein grüner Pfeil in diesen Fällen gibt den Fahrern eine “sichere” Kurve. Allerdings sind manche Fahrschüler wegen dieser Situationen so nervös, dass sie die Bedeutung eines grünen Ampelpfeils vergessen und mitten auf der Kreuzung anhalten. Dies fordert den Prüfer auf, einen unnötigen Stopp zu markieren, was ein geringfügiger Fehler ist.

Alle diese grünen Ampelfehler können leicht gelöst werden. Ein Leitfaden, der Fahrern das richtige Verhalten an Kreuzungen mit Ampeln zeigt, hilft jedem Fahrschüler, die Fahrprüfung beim ersten Mal zu bestehen. Es ist eine der besten Lösungen für diese Art von Fahrfehlern.

Leave a Reply

Your email address will not be published.